Seniorenreisen

Seniorenreisen aufs wunderschöne Barbados in der Karibik

Barbados – schon der Name verspricht pure Exotik. Manch einem wird der kleine Inselstaat aus der Antillengruppe vor Südamerika vielleicht sogar gänzlich unbekannt sein. Doch das zu Unrecht: Denn Barbados ist für Senioren ein wunderschönes Reiseziel, das durchaus seine Vorteile gegenüber näher gelegenen Urlaubsinseln hat und eine echte Alternative zur Dominikanischen Republik darstellt.

Karibische Strände für jeden Geschmack

Barbados Strand

Die wunderschönen weißen Sandstrände auf Barbados

Barbados als karibisches Paradies zu bezeichnen, wäre mitnichten eine Übertreibung. Zunächst sei hier auf das Klima verwiesen: Das ganze Jahr über ist es hier angenehm warm, ohne größere jahreszeitliche Unterschiede. Da es in den Sommermonaten gelegentlich regnet, ist vor allem der Winter, wenn es in Deutschland kalt und grau ist, die ideale Reisezeit für einen Barbados-Urlaub. Auf der Insel finden sich zudem nicht weniger als 60 Strände. Die Küste von Barbados ist dabei regional verschieden. Im Westen finden sich die klassischen weißen Pudersandstrände mit türkisblauem Meer und Palmen.

Hier kann man entspannt im Sand liegen und dösen oder entspannt im ruhigen Wasser schwimmen. An der Südküste finden sich Korallenriffe, fitte Senioren können hier viele Stunden mit Schnorcheln verbringen. Im Osten und Norden hingegen herrschen Felsen und Wellen vor, die Gegend bietet sich daher vor allem für Spaziergänge an, auf denen man den großartigen Blick auf den Atlantischen Ozean genießen kann.



Kulturelle Erlebnisse auf der Antillen-Insel

Barbados Hotelanlagen

Barbados bietet schöne Hotelanlagen, auch für Senioren

Kulturell bietet das Land mit seinen knapp 280.000 Einwohnern eine bunte Mischung aus europäischen, afrikanischen und karibischen Einflüssen. Während die Portugiesen der Insel ihren Namen gaben, waren es die Briten, die während ihrer Kolonialzeit den Stil, vor allem der Architektur Barbados‘, nachhaltig beeinflussten.

Überall auf der Insel finden sich schmucke Gebäude im Kolonialstil. Die Altstadt der Hauptstadt Bridgetown zählt sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe! Viele historische Bauwerke und Stätten kann man auf einer organisierten Besichtigungstour auf Barbados entdecken – und alles in idyllischer, friedlicher Atmosphäre, denn hektische, unangenehme Großstädte mit viel Kriminalität sucht man auf Barbados vergeblich. Stattdessen findet man ein lebendiges Kunsthandwerk. Aus natürlichen Rohstoffen, die die Insel bietet, erschaffen die lokalen Künstler kleine Meisterwerke in Form von Töpfer- und Flechtwaren sowie Schmuck und Schnitzereien.

Golf spielen und die Natur entdecken

Abseits der idyllischen Dörfer und kleinen Städte ist Barbados zu einem großen Teil grün bzw. bunt vor lauter Blumen. Neben der freien Natur, die vor allem im hügeligen Norden zum Wandern einlädt, bieten vor allem die botanischen Gärten und Naturschutzgebiete die Möglichkeit, Barbados‘ Flora und Fauna zu entdecken. Grünflächen können aber auch anders genutzt werden: Auf der Insel finden sich sieben fantastische Golfplätze, wo auch für die anspruchsvollsten Anhänger dieser stilvollen Sportart keine Wünsche offen bleiben. Egal, wonach man sucht: Auf einer Seniorenreise nach Barbados werden alle karibischen Träume wahr. Übrigens: Wenn Sie im Urlaub noch mehr Inseln der Region erleben wollen, stehen auch diverse Karibik-Kreuzfahrten zur Verfügung, die neben Barbados auch Dominica oder Trinidad und Tobago ansteuern.

Bewerten Sie das Seniorenreiseziel Barbados: 1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,67 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Seniorenreisen