Seniorenreisen

Bremen - die Stadt an der Weser erkunden

Die Hansestadt Bremen, welche auch Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes ist, hat eine Fülle an Sehenswürdigkeiten zu bieten, die nicht nur für junge Urlauber, sondern auch für Senioren äußerst reizvoll sind.

Stadtmusikanten und Roland – die berühmtesten Highlights der Stadt

Bremen Roland Rathaus

Blick auf das Bremer Rathaus und den Bremer Roland

Bremen und die Bremer Stadtmusikanten werden nicht ganz unbegründet in einem Atemzug genannt. Die Bremer Stadtmusikanten, die einigen noch aus Grimms Märchen bekannt sein dürften, können in der Hansestadt aus nächster Nähe bestaunt werden. Die zwei Meter hohe Bronzestatue, die sich aus einem Esel, Hund, einer Katze und einem Hahn zusammensetzt, wird längst als Wahrzeichen und meist fotografiertes Highlight von Bremen bezeichnet. Die Bremer Stadtmusikanten befinden sich in unmittelbarer Nähe des, unter Denkmalschutz stehenden,

Bremer Rathauses, welches seit langer Zeit zum UNESCO-Weltkulturerbe gezählt wird und aufgrund seiner Größe alle Blicke auf sich zieht. Senioren haben vom Marktplatz aus einen sehr schönen Blick auf die Fassade des Bauwerks, die mit zahlreichen Figuren verziert ein wahres Meisterwerk gotischer Baukunst ist. Seniorenreisen führen auch unweigerlich zum Bremer Roland, einem weiteren Sinnbild der Stadt. Hierbei handelt es sich um eine etwa zehn Meter hohe Statue, die seit 1404 den Mittelpunkt des Marktplatzes ziert. Um den Bremer Roland rankt sich eine interessante Geschichte, die sich Senioren, die an einer Sightseeingtour teilnehmen, näher schildern lassen können.



Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben muss

Bremerhaven Sail

Während der Sail in Bremerhaven gibt es so manches große spektakuläre Schiff zu bestaunen

Der Bremer Dom gehört, wenn von bedeutenden Sehenswürdigkeiten die Rede ist, unweigerlich zum Pflichtprogramm. Einer der beiden Haupttürme, die das Bremer Stadtbild mit einer Höhe von fast 100 Metern entscheidend prägen, offenbart eine Aussichtsplattform, die Besuchern einen atemberaubenden Blick über die Hansestadt gewährt. Neben dem Bleikeller, in dem einst mumifizierte menschliche Überreste gefunden wurden, kann im Bremer Dom das Dommuseum besichtigt werden, wo Gemälde, Wandmalereien und Ausgrabungsstücke ausgestellt sind.

Die Stadt an der Weser bietet sich für Rad- und Bootstouren an, um die Stadt und ihre sehenswerte Umgebung aktiv zu erkunden. Ein Spaziergang durch den Bürgerpark oder die Bremer Wallanlagen ist genauso lohnenswert wie ein Abstecher in die Küstenstadt Bremerhaven, die direkt an der Nordsee gelegen ist. Hier können Besucher maritimes Flair schnuppern, Hafenrundfahrten unternehmen und einen Blick vom 114 Meter hohen Radarturm werfen. Die Stadt hat zudem Leuchttürme, Galerien, Museumsschiffe, zahlreiche Geschäfte und Shoppingcenter zu bieten, welche die Urlauberherzen höher schlagen lassen.

Die Böttcherstraße – Publikumsmagnet und Kunstwerk

Die Böttcherstraße stellt einen touristischen Anziehungspunkt der Hansestadt dar, da sie äußerst aufwendig und geschmackvoll gestaltet wurde, was man in dieser Form kein zweites Mal zu Gesicht bekommt. Die Böttcherstraße fällt nicht nur wegen ihrem Stil auf, denn hier können auch Museen, Kunsthandwerksstätten, Geschäfte, Cafés und Restaurants gefunden werden, welche zum Einkaufen und zu einem kulinarischen Zwischenstopp einladen. Spezialitäten, wie zum Beispiel Kohl und Pinkel sowie die Bremer Kluten, werden auf nahezu jeder Speisekarte angeboten.

Das Paula-Becker-Modersohn-Haus und das Roselius-Haus, die eine Reihe von Gemälden und Ausstellungsstücken beinhalten, stehen bei Museumsliebhabern im Mittelpunkt der Seniorenreisen. Nicht weit entfernt steht das Haus Atlantis, welches ein Filmkunsttheater beherbergt. Neben dem Haus des Glockenspiels, das für seine Meißener Porzellanglocken bekannt ist, lädt das Haus der 7 Faulen zu einem Einkaufsbummel ein.

Bewerten Sie das Seniorenreiseziel Bremen: 1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2,16 von 5 Punkten, basierend auf 51 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Seniorenreisen