Seniorenreisen

Seniorenreisen mit Hund

Hunde sind für Senioren oftmals wichtige Lebenspartner

Hunde sind für Senioren oftmals wichtige Lebenspartner

Der Hund wird nicht umsonst als der beste Freund des Menschen bezeichnet. Gerade für viele Senioren ist der eigene Hund viel mehr als nur ein Haustierer ist ein treuer Begleiter in allen Lebenslagen. Da ist es nur verständlich, dass man, wenn man in den Urlaub fahren will, den geliebten Vierbeiner nicht einfach anderen Menschen oder der Tierpension anvertrauen möchte.

Schnell ist also klar: Nicht ohne meinen Hund! Zum Glück ist das heutzutage kein Problem mehr, denn immer mehr Reiseveranstalter, Hoteliers und Ferienhausvermieter stellen sich darauf ein, dass Herrchen und Frauchen auch im Urlaub nicht auf den treuen vierbeinigen Begleiter verzichten wollen – so finden sich inzwischen verschiedene Möglichkeiten für Seniorenreisen mit Hunden.

Für Individualurlauber: Hundefreundliche Ferienhäuser

Wenn man gern selbstständig unterwegs ist und sich einen selbstorganisierten Urlaub mit eigener Anreise noch zutraut, ist es sicherlich eine Überlegung wert, den Seniorenurlaub mit Ihrem Hund in einem Ferienhaus zu verbringen. Vor allem in Dänemark, einem traditionell sehr hundefreundlichen Land, werden die Vierbeiner in den Ferienhäusern nicht nur ohne Aufpreis geduldet, sie sind sogar willkommene Gäste! Vor allem im Frühjahr und Herbst ist ein Urlaub hier ideal – dann ist es nicht so voll an den Stränden und die Häuser werden günstiger vermietet.

Die weiten Strände der dänischen Ostseeküste sind nahezu perfekt für lange Spaziergänge (meist ohne Leinenpflicht!), die Hund und Herrchen noch lange in positiver Erinnerung bleiben werden. Am schönsten sind solche Urlaube sicherlich, wenn sich mehrere Hundehalter im Seniorenalter zusammentun – die vierbeinigen Urlauber haben dann Artgenossen, mit denen sie spielen und raufen können und die Zweibeiner haben Gesprächspartner für Strandspaziergänge und lange Abende auf der Veranda. So stellt man sich die optimale Seniorenreise mit Hundebegleitung vor.

Gruppen- und Erlebnisreisen mit Hund

Der Hund als ständiger Begleiter für Senioren

Der Hund als ständiger Begleiter für Senioren

Beim Urlaub im Ferienhaus muss man natürlich bedenken, dass man sich selbst verpflegen und auch sonst um alles kümmern muss. Viele Senioren legen aber darauf wert, im Urlaub ganz sorgenfrei die Zeit mit dem Hund genießen zu könnnen – außerdem bevorzugen sie oft Urlaub in einer Gruppe. Doch auch das ist kein Problem, denn es gibt inzwischen auch Anbieter, die sich auf Seniorenreisen für Hundehalter spezialisiert haben.

Spezielle Reiseveranstalter organisieren abwechslungsreiche Urlaubsreisen für Hundebesitzer. Auf dem Programm stehen beispielsweise Wanderurlaube in reizvolle Gegenden, wie das Fichtelgebirge oder die Lüneburger Heide. Während das Gepäck transportiert wird, wandert die Gruppe aus Hunden und Besitzern jeden Tag 10 bis 20 km – eine gewisse Fitness sollten die Senioren und ihre tierischen Begleiter also mitbringen. Aber auch weniger anstrengende Urlaubsarten werden angeboten: So gibt es Wellnessurlaube mit Massagen für Mensch und Tier, Erlebnisurlaube, wo ihr Hund beispielsweise lernt, Schafe zu hüten, oder Fahrradreisen, wo der Hund auch schonmal hinten im Anhänger Platz nehmen darf. Übrigens: Auch die Hotels werden auf diesen Reisen natürlich nach ihrer Hundefreundlichkeit ausgesucht.

Sie sehen: Einem wunderbaren Seniorenurlaubserlebnis mit Ihrem geliebten Vierbeiner steht nichts im Wege!

Seniorenreisen