Seniorenreisen

Advent in den Höfen, Striezelmarkt und Burgweihnacht Falkenstein - Ostdeutschland hat in der Vorweihnachtszeit viel zu bieten

Weihnachtsmarkt Charlottenburg

Auf einer Seniorenreise nach Berlin lohnt sich der Weihnachtsmarkt beim Schloss Charlottenburg

Ende November beginnt für viele Senioren die schönste Zeit des Jahres, denn dann öffnen überall in Deutschland die Weihnachtsmärkte ihre Türen und locken mit dem Geruch nach Lebkuchen und Glühwein etliche Besucher an. Doch nicht nur die großen Märkte in Hamburg, Berlin oder Köln sind einen Besuch wert, auch etliche Weihnachtsmärkte in Ostdeutschland laden zu gemütlichen Stunden ein.

Advent in den Höfen in der Adventsstadt Quedlinburg

Eine Seniorenreise par excellence führt auf den Weihnachtsmarkt der Stadt Quedlinburg in Sachsen-Anhalt. Mittlerweile trägt diese sogar den Beinamen „Adventsstadt“ und ist in ganz Deutschland bekannt. Natürlich ist es vor allem das malerische Ambiente in Quedlinburg mit den unzähligen Fachwerkhäusern, zum anderen findet hier am zweiten und dritten Adventswochenende der „Advent in den Höfen“ statt.




Eine Unterkunft für Seniorenreisen sollte man früh buchen, denn schnell sind die besten Hotels der Stadt ausgebucht. Das Besondere am „Advent in den Höfen“ ist, dass diese Höfe nur einmal im Jahr ihre Pforten für Besucher öffnen und dann leckere Spezialitäten wie Glühwein, Crepes oder Bratwurst anbieten. Der Weihnachtsmarkt an sich findet vor der malerischen Kulisse des Quedlinburger Rathauses auf dem festlich geschmückten Marktplatz statt. Die Höfe wiederum finden sich in der ganzen Fachwerkstadt verteilt. Im Marktkirchhof beispielsweise wird nicht nur hübsches Kunsthandwerk angeboten, auch Honigfleisch und Harzer Fichteln kann man hier kaufen. Wildschwein am Spieß, selbst gemachte Kartoffelpuffer oder Töpferhandwerk sind weitere Angebote in der Adventsstadt.

Striezelmarkt in Dresden – einer der ältesten Weihnachtsmärkte in Deutschland

Striezelmarkt Dresden

Der Striezelmarkt in Dresden, der bekannteste Weihnachtsmarkt in Sachsen

Beinahe noch bekannter als der Weihnachtsmarkt im schönen Quedlinburg ist der Striezelmarkt in Dresden. Interessant ist die Stadt Dresden als Ziel für eine Seniorenreise wohl auch deshalb, weil hier bereits seit dem Jahr 1434 Weihnachtsmärkte abgehalten werden. Diese dienten damals dazu, die Bürger mit Lebensmitteln für den Winter zu versorgen.
Im Jahr 2012 findet der Striezelmarkt in Dresden bereits zum 578. Mal statt – Jahr für Jahr lockt dieser Gäste aus allen Teilen der Welt an und ist vor allem für Senioren jedes Mal ein ganz besonderes Erlebnis.

Damit ist dieser Markt der älteste seiner Art in ganz Deutschland – weltbekannt ist nicht nur der Original Dresdner Stollen, welchen man hier kosten kann, auch Erzgebirgische Volkskunst kann man auf dem Markt in Hülle und Fülle kaufen. Der Duft von Glühwein und weihnachtliche Klänge erfüllen diesen Markt im Herzen der „Elbflorenz“. Dieser findet auf dem Altmarkt statt und ist damit nur wenige Meter von bekannten Sehenswürdigkeiten wie der Semperoper, der Frauenkirche oder dem Zwinger entfernt. Jedes Adventswochenende lockt zudem eine andere Veranstaltung auf dem Markt Besucher an; eines der Highlights ist sicher das Stollenfest.



Erfurter Weihnachtsmarkt – Beschaulichkeit zwischen Krämerbrücke, Mariendom und Severikirche

Bereits zum 162. Mal findet im Jahr 2012 der Markt in Erfurt statt. Auch die thüringische Landeshauptstadt ist damit ein ideales Ziel für eine Seniorenreise. Faszinierend ist dieser Markt vor allem deshalb, weil er vor der Kulisse einer der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands stattfindet. Malerisch umgeben von stolzen Patrizierhäusern und gemütlichen Fachwerkhäusern findet man hier die ideale Kulisse für einen schönen Adventsmarkt. Dieser befindet sich unmittelbar vor der traumhaften Kulisse des Wahrzeichens von Erfurt, dem Ensemble von Mariendom und Severikirche. Ein Bummel über den Markt startet man am besten an der im 13. Jahrhundert errichteten Krämerbrücke – damit gilt diese als eine der ältesten Brücken Deutschlands und ist ein beliebtes Fotomotiv.

Der Erfurter Weihnachtsmarkt ist gleichzeitig eine Reise in die mehr als 1.200-jährige Geschichte der Stadt und allen kulturell interessierten Senioren bedingungslos zu empfehlen. Auf diesem Markt warten gleich mehrere Highlights auf die Besucher. Nicht nur der Duft von Glühwein zieht auf diesem schönen Markt in Ostdeutschland jährlich etliche Besucher an, auch die 20 Meter hohe festlich geschmückte Weihnachtstanne ist ein absolutes Highlight. Darüber hinaus findet man hier eine Weihnachtskrippe mit 14 lebensgroßen und handgeschnitzten Figuren. Die zwölf Meter hohe Weihnachtspyramide, die handgeschnitzt ist, ist ein weiteres beliebtes Fotomotiv auf diesem Adventsmarkt. In den mehr als 200 Holzhäusern werden typische weihnachtliche Spezialitäten angeboten. Nicht nur die Thrüringer Bratwurst, auch Glühwein und zahlreiche andere Leckereien kann man hier erstehen. Die kleinen Besucher wiederum sind von dem Märchenwald auf dem Domplatz sowie den zahlreichen Fahrgeschäften begeistert.

Neben diesen drei wohl schönsten Weihnachtsmärkten in Ostdeutschland gibt es in der Region noch zahlreiche andere Märkte, die einen Besuch lohnen. Der Markt in Weimar oder aber die Weihnacht auf der Burg Falkenstein sind hier nur zwei Highlights, die sich auch für eine Seniorenreise anbieten.

Seniorenreisen