Seniorenreisen

Glühwein genießen an Saar, Rhein und Ruhr

Wie viele Weihnachtsmärkte es in ganz Deutschland jedes Jahr zwischen November und Dezember geben mag, kann bestimmt nicht einmal der eifrigste Hobbyforscher zuverlässig beantworten, ganz sicher dürften es aber einige hundert, wenn nicht gar weit über 1000 im gesamten Bundesgebiet sein. Unabhängig jedoch von seinem genauen Standort, seiner Größe und seiner Dauer: Ein Weihnachtsmarkt verleiht jeder Stadt und Gemeinde während der Zeit seines Bestehens einen ganz besonderen Zauber, er begeistert Einheimische und Besucher, Junioren und Senioren sowie Familien und Freunde gleichermaßen, er ist ein schöner winterlicher Treffpunkt und Einkaufsparadies für Weihnachtsgeschenke aller Art.

Viele der größeren und bekannteren Märkte in Westdeutschland haben sich im Laufe der Jahrzehnte zu wahren, auch internationalen Publikumsmagneten entwickelt, die zum festen alljährlichen Programm von Veranstaltern von Gruppen- und Seniorenreisen gehören, hierzu zählen auch einige der Weihnachtsmärkte in Nordrhein- Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland.



Glühwein im „Ruhrpott“ und am Rhein: Welcher Markt soll es denn sein?

Weihnachtsmarkt Neuss

Der Weihnachtsmarkt in Neuss ist ebenfalls für Senioren empfehlenswert

Unangefochtener Weihnachtsmarktspitzenreiter in Nordrhein-Westfalen und ganz Westdeutschland ist ganz ohne Zweifel die Stadt Köln mit ihren insgesamt 22 verschiedenen Märkten, nahezu jedes einzelne Stadtviertel kann stolz einen meist auch sehr traditionsreichen Markt vorweisen. Der jedoch bekannteste und wohl auch von Senioren bestbesuchte dürfte derjenige direkt am berühmten Kölner Dom im Stadtzentrum sein, der vom 26.11 bis 23.12 2012 von Sonntag bis Mittwoch jeweils zwischen 11 und 21h, am Donnerstag und Freitag zwischen 11 und 22h sowie am Samstag von 10 bis 22h auf dem Roncalliplatz eine große Auswahl an Ständen, mehr als 100 Bühnenveranstaltungen und natürlich auch wieder Bio-Glühwein anbietet. Sage und schreibe 9 verschiedene Weihnachstmärkte gibt es hingegen in Wuppertal zu besuchen, neben dem überregional beliebten Mittelalterlichen Märchenmarkt auf dem Laurentiusplatz und der Friedrich-Ebert-Straße im Luisenviertel feiern u.a. auch die Stadtteile Elberfeld, Barmen, Schloss Lüntenbeck, Vohwinkel, Cronenberg ihre Festivität.

Nur einen Markt weniger bietet die Landeshauptstadt Düssseldorf ihren Bewohnern und Gästen in den Adventswochen, neben dem größten in der Innnenstadt mit dessen verschiedenen Standorten rund um die Königsallee, auf dem Heinrich-Heine-Platz, auf der Flinger Straße, am Stadtbrückchen und auf dem Schadowplatz vom 22. November bis 23. Dezember 2012 findet man weitere z.B. auf dem Gertrudisplatz in Eller, rund um die Nordstraße, in Benrath sowie in Gerresheim.

Glühwein und Lebkuchen in Rheinland-Pfalz: Gott beschütz`es, Gott erhalt`s

Weihnachtsmarkt Kaiserslautern

In Kaiserslautern lockt der Weihnachtsmarkt nicht nur Senioren mit Verkaufsständen von typischen Pfälzer Produkten an

Als eine der ältesten deutschen Städte lohnt Trier auch den Rest des Jahres einen Besuch im Rahmen einer Seniorenreise, zur Weihnachtszeit allerdings noch etwas mehr, denn dann öffnen dort die 95 Stände des Trierer Hauptmarkts am Dom ihre Verkaufsflächen, vom 26.11. bis 22.12. kann man dann in der historischen Kulisse der Altstadt Glühwein kosten und Gebäck naschen. Kleiner und überschaubarer hingegen ist der Markt in der Klosterschenke Trier-Pfalzel am 1. Adventswochenende, vom 30.11. bis zum 2.12.2012 von jeweils 14 bis 19 Uhr kann man dort qualititiv hochwertiges Kunsthandwerk und regionale kulinarische Spezialitäten erwerben.

Während die traditionellen Martinsfeuer im Städtchen Bad Neuenahr-Ahrweiler Mitte November quasi den Auftakt für das kurze Zeit später einsetzende weihnachtliche Treiben bilden, ist der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz in der Altstatdt von Ahrweiler sicherlich auch für Senioren der Höhepunkt des weihnachtlichen Geschehens vor Ort. Vom 30.11. bis zum 23.12.2012 erwarten saisonal typische Leckereien und festlich geschmückte Buden die Besucher, eine besondere Veranstaltung dort ist auch der Mitternachtsweihnachtsmarkt am 15.12.2012. Ebenfalls empfehlenswert für eine typische Rheinland-Pfälzer Weihnachtsstimmung und ein schönes Ziel für eine Seniorenreise sind der Erlebnis-Weihnachtsmarkt in der Barbarossastadt Sinzig, der sogar mit einem kostenlosen Bus-Shuttle mit den Märkten von Bad Breisig und Remagen verbunden ist, der Romantische Weihnachtsmarkt auf Schloss Oberstein in Idar-Oberstein am 1.12. und 2.12.2012 sowie die respektablen sieben verschiedenen Märkte in Neuwied bei Koblenz, namentlich auf der dortigen Wiedinsel, um die Marktkirche, in der Innenstadt, in Niederbieber, in Fahr sowie in Oberbieber.



Fast vorbei ist das Jahr, Weihnachten an der Saar

Das kleine, aber nicht nur im Advent sehr feine und für eine Seniorenreise sich sehr gut anbietende Saarland bietet wie seine restlichen Nachbarländer in Westdeutschland ebenfalls eine große Auswahl an sehenswerten Weihnachtsmärkten. Wie meist an der Saar spielt die Hauptstadt Saarbrücken auch im November und Dezember die erste Geige, so steigt dort außer dem großen und zentralen Weihnachtsmarkt auf dem St. Johanner Markt und der Bahnhofsstraße mit über 80 Ständen zusätzlich der nicht minder sehenswerte Mittelalter-Weihnachtsmarkt im Deutsch-Französischen Garten am 8. und 9.12.2012. Weitere schöne Märkte im Stadtgebiet sind derjenige in der Güdinger Scheune am 1. und 2.12.2012, der Kaltnaggische Weihnachtsmarkt an der katholischen Kirche in Herrensohr und derjenige auf dem Alten Markt und in der Fußgängerzone in Dudweiler.

Seniorenreisen